Historische Spritze - Dewangen (© )

Die Geschichte der Feuerwehr Dewangen

Zur Bildung einer organisierten Feuerwehr erließ der Gemeinderat Dewangen am 15. Oktober 1886 eine Lokalfeuerlöschordnung, um im Falle eines Brandes in der Gemeinde oder Umgebung das Leben und Eigentum der Bewohner zu schützen und Hilfe zu leisten. Hierbei wurde nach Maßgabe der Landesfeuerlöschordnung eine bereits seit 1878 bestehende örtliche Feuerlöschordnung ergänzt.
Diese militärisch organisierte Pflichtfeuerwehr bestand aus 123 Mann zuzüglich Feuerboten (Feuerreiter), Sturmläufer und Laternenträger aus der damals 1074 Einwohner zählenden Gemeinde. Wegen des technischen Fortschritts sind trotz der Zunahme des Gefahrenpotenzials heutzutage deutlich weniger Mitglieder in der Wehr erforderlich.
Seit Beginn stellt die ausreichende Wasserversorgung der vielen vereinzelten Außenhöfe auf der Gemarkung Dewangen im Brandfall eine Herausforderung dar. Gab es früher noch einen Löschteich sowie eine Vielzahl von Brunnen, so wird heute durch Tanklöschfahrzeuge und durch unterirdische Löschwasserbehälter die Versorgung sichergestellt, wo das öffentliche
Wasserleitungsnetz nicht ausreicht.

Seit der Eingliederung im Jahre 1973 infolge einer Gemeindereform der Gemeinde Dewangen in die Stadt Aalen bildet die Feuerwehr Dewangen eine Abteilung der Feuerwehr Aalen.

Historische Spritze - Faulherrnhof (© )

Chronologie der Abteilung Dewangen in Kürze:

1886 Gründung der Feuerwehr der Gemeinde Dewangen
1899 Erwerb einer fahrbaren Spritze für den Teilort Rodamsdörfle
(Die Spritze kann man heute noch im Rettungszentrum bestaunen)
1955 Anschaffung der ersten tragbaren Motorspritze auf Anhänger
1956 Installation der elektrischen Luftschutzsirenen
1971 Kauf des ersten fahrbaren Löschfahrzeuges – LF 8
1973 Eingliederung der Teilortwehren von Bernhardsdorf, Faulherrnhof, Reichenbach, Hüttenhöfe und Rodamsdörfle in die Feuerwehr Dewangen
1984 Fertigstellung des jetzigen Gerätehauses
1986 Bau eines Löschwasserbehälters in Bernhardsdorf
1988 Bau eines Löschwasserbehälters in Rodamsdörfle
1993 Anschaffung eines Löschfahrzeuges LF 8/6 als Ersatz für das LF 8 von 1971
1999 Anschaffung des Mannschaftstransportfahrzeuges MTF
2000 Umbau und Erweiterung des Gerätehauses zur Unterbringung des MTF. Größtenteils in Eigenleistung der Abt. Dewangen.
2001 Fahrzeugumsetzung im Zuge der Verwirklichung des WIBERA- Gutachtens: Austausch des LF 8/6 gegen das TLF 16/25.
2003 Bau eines Löschwasserbehälters im Faulherrnhof
2003 Gründung der Jugendfeuerwehr.

Veranstaltungen