3. Dewanger Handdruckspritzen-Wettbewerb

Am Samstag Abend, 4. Juli 2009 trafen sich fünf Mannschaften zum dritten Dewanger Handdruckspritzen-Wettbewerb. Im Mittelpunkt stand die historische Handdruckspritze Dewangens aus dem Jahre 1928, mit der jeweils acht Mann einer Mannschaft so viel Wasser wie
möglich mit Muskelkraft förderten. Gewertet wurde die Wassermenge, die innerhalb von drei Minuten gepumpt wurde.

(© )
Bei sonnig-warmem Wetter heizte Oliver Schrimpf die Mannschaften und das Publikum mit seinen Sprüchen und Spontan-Interviews kräfitig an. In seiner humorvollen Weise führte er durch einen spannenden Abend.

Neben der traditionellen VIP-Mannschaft zum Auftakt konnte noch eine zweite VIP-Mannschaft im Laufe der Veranstaltung zur Unterhaltung der Zuschauer gebildet werden. Auch das DRK Fachsenfeld/Dewangen stand wieder bereit, falls sich jemand zu stark verausgaben sollte.

Erstmalig wurde auch das Mannschaftsgewicht festgehalten, floss aber nicht in die Bewertung ein.
Sieger des Spritzenwettbewerbs: die FFW Dewangen

Platzierungen und Ergebnisse

Zum Sieg reichten dieses Jahr der Gastgebermannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Aalen Abteilung Dewangen 518 Liter; letztes Jahr musste sie sich mit exakt dem gleichen Ergebnis noch mit dem zweiten Platz begnügen. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft des Dewanger Jugendtreffs (JUZE) mit 508 Liter. Der Titelverteidiger, die Freiwilligen Feuerwehr Hüttlingen, musste sich mit der Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Aalen, Abteilung Ebnat/Waldhausen mit je 500 Litern den dritten Platz teilen. Obwohl die Abteilung Fachsenfeld der Freiwilligen Feuerwehr Aalen gegenüber dem vergangenen Jahr etwas zulegte, erreichte sie wiederum den fünften Platz mit 490 Litern.

Veranstaltungs-Highlights

Veranstaltungen