6. Dewanger Handdruckspritzen-Wettbewerb

Am Samstagabend, 30. Juni 2012 trafen sich bei hochsommerlichen Temperaturen neun Mannschaften zum bereits sechsten Dewanger Handdruckspritzen-Wettbewerb. Im Mittelpunkt stand die historische Handdruckspritze Dewangens aus dem Jahre 1928, mit der jeweils acht Mann einer Mannschaft so viel Wasser wie möglich mit Muskelkraft förderten. Aufgrund der Temperaturen wurde die Pumpzeit von drei Minuten auf zwei Minuten verkürzt.

(© )
In bewährter Weise heizte Oliver Schrimpf die Mannschaften und das Publikum mit seinen Sprüchen und Spontan-Interviews kräftig an.

Den Startschuss bildete eine spontan aus Kommandanten und anderen Gästen gebildete Mannschaft. Die Ringer der KG Fachsenfeld/Dewangen traten mit zwei Mannschaften an, um ihren Titel aus dem Jubiläumsjahr 2011 zu verteidigen.
Als Sieger setzte sich jedoch die Gastgebermannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Aalen Abteilung Dewangen mit 416 Litern durch, gefolgt von den Titelverteidigern der KG Fachsenfeld/Dewangen, die es auf 397 Litern brachte. Den dritten Platz belegte die Freiwillige Feuerwehr Hüttlingen mit 392 Litern vor dem Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. Ortsgruppe Ostalb, die sich mit beachtlichen 390 Litern den vierten Platz sicherten. Die Freiwillige Feuerwehr Abtsgmünd (381 Liter) konnte sich mit einem Liter Vorsprung vor der Abteilung Unterkochen (380 Liter) den fünften Platz sichern. Die Abteilung Ebnat/Waldhausen wurde mit 378 Litern Siebter. Die zweite Mannschaft der Ringer, welche sich aus dem aktuellen Deutschen Jugend Mannschaftsmeister zusammensetzte, erkämpfte sich mit 369 Litern den zweitletzten Platz. Den neunten Platz belegte die Abteilung Fachsenfeld mit 366 Litern.

Veranstaltungen