Ausbildung

Wir werden Sie auf den folgenden Seiten über die Ausbildung beim Spielmannszug informieren.

Ausbilder: (v.l.) Hans-Joachim Weisel, Uwe Weitmann - aktuelles Bild folgt (© )

„Grundausbildung“ findet dezentral bei den Zügen statt.
 
Natürlich sind wir über jeden froh, der den Weg zu uns findet und bereits „spielfertig“ ist, andererseits scheuen wir uns auch nicht, unseren Nachwuchs selbst auszubilden. Ziel ist es, dass die Mitglieder des Spielmannszuges nach Möglichkeit sogar ein zweites Instrument bei uns beherrschen. Teilweise haben wir auch schon Mitglieder, die dieses „ideal“ erfüllen.

Hierzu gibt es die musikalische Ausbildung, die wir, wie die meisten Spielmannszüge, durch eigene Leute und in eigenen Räumen vornehmen. Nur hierdurch können wir die musikalische Ausbildung sowohl für den Zug als auch für die Mitglieder kostenneutral gestalten. Diese Ausbildung wird getrennt nach den einzelnen Instrumenten/Registern durchgeführt.

Die Ausbildungen werden wir künftig auf mehrere Schultern verteilen, die Weiche hierfür sind gestellt den genauen Rahmen werden wir noch festlegen.


Der Einstieg in die Ausbildungs ist derzeit möglich, bei Interesse bitte vorher Kontakt aufnehmen der Termin hierfür wird nach Absprache festgelegt.

Wir sind bemüht die Ausbildung sehr orientiert am einzelnen Musiker festzumachen und jeden dort abzuholen wo er steht.



Bitte falls Interesse besteht beim Stabführer oder einem Ausbilder melden

Neubau Landesfeuerwehrschule (© )

Weiterführende Lehrgänge werden zentral über den Feuerwehrverband organisiert.
 
Weiterführende Lehrgänge, also D-, C-, B-Lehrgänge werden durch den Arbeitskreis Musik des Landesfeuerwehrverbandes angeboten. Teilweise treten auch einzelne Musikzüge als „Veranstalter“ dieser Lehrgänge auf, so dass diese Lehrgänge teilweise auch auf Kreis- oder Bezirksebene stattfinden. Ziel des Arbeitskreises Musik ist es, dass alle Mitglieder mindestens den D1-Lehrgang absolvieren. Dieses Ziel unterstützen wir, was jedoch nicht heißen soll, dass wir unsere Mitglieder verpflichten, einen solchen Lehrgang zu besuchen. Im Moment ist es auch sehr schwierig, einen solchen D1-Lehrgang zu belegen, da diese noch nicht regelmäßig stattfinden. Diese werden neuerdings auf Kreis- oder Regionalebene durchgeführt.

Bisher haben bei uns 4 Mitglieder den D1 und ein Mitglied den D2 Lehrgang erfolgreich belegt . Ein weiteres Mitglied hat den D2 Lehrgang erfolgreich absolviert. Teilweise wurden diese Lehrgänge auch über anderen Musikzüge direkt beim BDMV absolviert. Selbstverständlich gelten diese Lehrgänge ja für alle Verbände.

Ebenso werden durch den Landesverband in loser reihenfolge die Lehrgänge Stabführer teil 1 und 2 (früher Stabführer A und B), Ausbilderlehrgängw, sowie den Lehrgang "Leiter einer Feuerwehrmusik" angeboten. Paralell dazu finden immer Instrumentallehrgänge statt.

Diese Lehrgänge finden immer zeitgleich in der Osterwoche statt. Hierfür stehen den Musikern die Räumlichkeiten der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal zur Verfügung.
Den Stabführer Teil 1 (A)-Lehrgang hat ein Mitglied des Spielmannszuges absolviert, den Stabführer Teil 2 (B) bereits drei Mitglieder des Spielmannszuges absolviert. Ferner haben mehrer 4 Mitglieder bereits den Ausbilderlehrgang besucht und haben die dortigen Instrumentallehrgänge besucht.
Stabführer Bernd Adrian hat darüber hinaus den Lehrgang "Leiter einer Feuerwehmusik" absolviert, welcher hauptsächlich die rechtlichen Aspekte abdeckt.
Auch besuchen wir soweit möglich Work-Shops des Landesfeuerwehrverbandes.


Ab dem Frühjahr 2017 werden die Lehrgängen in den neuen Räumen der Landesfeuerwehrschule stattfinden.

Veranstaltungen