Fasching 2015

Der Spielmannszug närrisch unterwegs

Auch im Jahre 2015 ist der Spielmannszug wieder in der Fasnacht unterwegs

Gruppenbild Fasching 2015 aufgenommen anlässlich des LWK-Umzugs in Aalen - Dank an Wilhelm Gross (© Spielmannszug Aalen)

"Feuerteufel" bleiben Erkennungszeichen 

Bereits im Dezember 2008 nahm das neue Kostüm erste Züge an. Es wurde eine Idee wieder aufgegriffen, welche bereits im Jahr 2004 schon herumgeisterte, damals aber keine Mehrheit im Zug gefunden hat: Der „Feuerteufel“. Feuerteufel deshalb, weil uns Feuerwehrleute, wegen unserem besondern Verhältnis zum Feuer gerne auch mal nachgesagt wird, dass wir alle so ein wenig kleine Pyromanen seien.

Im Jahre 2012 konnten wir mit diesem Kostüm einen Preis bei Ostalbnarrenumzug für das „Originellste Kostüm“ gewinnen

Unser Kostüm ist zwar in die Jahre gekommen, aber es ist inzwischen ein Erkennungszeichen für uns geworden.

Dieses Jahr haben wir uns ganz bewusst auf 4 Termine beschränkt, nachdem es in den letzten Jahren zeitweise zu Engpässen kam. Dazu kam das Landesnarrentreffen, solch eine Gelegenheit lassen wir uns ja normal nicht entgehen.

So zeigen wir uns in Fachsenfeld, Aalen,  Lauchheim, Neuler in Schwäbisch Gmünd den Narren.

Der Spielmannszug hat eine lange Vergangenheit in der Fasnet, war doch die Feuerwehr Aalen die Organisation, welche das Brauchtum der Fasnacht in Aalen praktizierte.

Anfang der 90er Jahr zog sich auch der Spielmannszug aus der Fasnet zurück um dann im Jahre 2003 gestärkt durch Nachwuchs wieder in der Fasnet aktiv zu werden. Seither ist die Fasnet ein fester Bestandteil unseres Jahresablaufes.

Inzwischen sind wir in der Fasnet eine fest Größe geworden, so dass inzwischen auch uns die Zuschauer nachreisen. Wir bilden laut vieler Zuschauer den Gegenpol zu den viele Guggenmusiker und Blasmusiken bei den Umzügen.

Im Jahr 2015 sind wie erstmals beim Landesnarrentreffen dabei.

Imperessionen vom Narrenbaumstellen 2015 - Dank an Heike Balluff (© Spielmannszug Aalen)

Start in die Faschingszeit wie bereits im Vorjahr in Fachsenfeld - insgesamt das 4. Mal sind wir dort dabei.
 
Am 17. Januar begann in Fachsenfeld beim Narrabaum-Aufstella und dem Dämmermzug der Naschkatzen.

Mit 21 Feuerteufeln starteten wir in die närrische Zeit.

Auch dieses Mal durften wir wieder das Narrenbaumstellen umrahmen sowie am Dämmerumzug teilnehmen.

In Fachsenfeld sind wir seit dem Jahre 2012 dabei - also von der Gründungsfeier und dem ersten Dämmerumzug an!

34. Landesnarrentreffen des LWK in Aalen

Imperessionen vom LWK-Umzug 2015 in Aalen - Dank an Jürgen Bort (© Spielmannszug Aalen)

Mit 25 Feuerteufeln, voraussichtlich die größte Teilnehmerzahl für uns in dieser Faschingssaison waren wir unter den 6000 Teilnehmern des Landesnarrentreffens.

Die Straßen wurden von ca. 15000 Zuschauern gesäumt, leider weniger als erwartet und als der Anlass verdient hatte.

Bedingt durch unsere hohe Startnummer (85) waren dann, als wir endlich auf die Umzugsstrecke kamen schon die ersten Lücken in den Zuschauerreihen.

 

Trotzdem zeigten wir was wir drauf haben und begeisterten die Leute mit unseren Musikstücken. Es ist immer wieder faszinierend wie man doch mit der „guten alten“ Anneliese-Polka die Leute erreicht! Natürlich spielten wir nicht nur die, aber das fällt einem dann immer wieder auf. Auch mit „When the Saints..:“, „1000 Träume weit“, dem „Mainzer Narhallamarsch“ und unseren Medleys konnten wir immer wieder für Stimmung bei den Zuschauern sorgen

(© )

Zum sechsten Mal nahmen wir am Faschings Umzug in Lauchheim teil

Seitdem wir im Jahre 2010 zum ersten Mal in Lauchheim teilgenommen haben, hat der Spielmannszug dort auch keinen Umzug ausgelassen.

Dieses Jahr durften wir von Startplatz 19 aus, als einer über 80 Vereinen auf die Strecke gehen.

Trotz kalter Witterung und Schneetreiben am Morgen war die Umzugsstrecke recht gut besucht.

Mündlich haben wir dort bereits wieder für das Jahr 2016 zugesagt.

Mit 22 Feuerteufeln waren wir in Lauchheim auch gut besetzt!

Premiere und Feuerteufel für die neugewählte stellvertretende Stabführerin Sandra Weisel

Dank an "Kamerakind" Heike Balluff (© Spielmannszug Aalen)

Premiere und Feuerteufel für die neugewählte stellvertretende Stabführerin Sandra Weisel

Mit 24 Feuerteufeln waren wir trotz Ausfällen diesmal sehr gut aufgestellt und zogen bei einem der besten Umzügen in der Region wieder durch Neuler.

Auf Nummer 19 von 35 Gruppen waren wir im Mittelfeld des Umzugs.

Musikalisch boten wir die gewohnten Stücke, mit welchen wir versuchten die 16.000 Zuschauer die trotzt der kühlen Witterung die Straßen säumten zu Unterhalten.

Der Auftritt in Neuler war der erste öffentliche Auftritt von stellvertreterin Sandra Weisel an der Zugspitze, nachdem Stabführer Bernd Adrian diesmal an den Becken gebraucht wurde.

Vor dem Umzug gabe es regen Kontakt du den Guggen, da wir uns dieses Jahr, wie auch die anderen Musikgruppen am Friedhof sammelten und dort erst in den Zug einstiegen.

Im Anschluss wurde noch würdig im Kegelstüble gefeiert.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr in Neuler!

Zum "41. Gmender Fasnetsumzug" bereits zum 12. Mal in 13 Jahren dabei

Dank an "Kamerakind" Heike Balluff (© )

41. Gmünder Fastnetsumzug – 108 Gruppen, 40 000 Besucher, 2200 Teilnehmer

Wie seit unserem wiedereinstieg in die Fasnet im Jahre 2003 üblich: der Abschluss fand in Schwäbisch Gmünd am Fasnetsdienstag (17. Februar 2015) statt.

Nach Schwäbisch Gmünd kamen wir über die Jugendlichen die wir vom im Jahre 2003 aufgelösten Spielmannszug des TSV Heubach übernommen haben. Wir haben damals auch diesem Umzug von den Heubacher Kameraden geerbt und berreuen es bis heute nicht.

Leider ist es halt wie jedes Jahr immer recht schwer in Schwäbisch Gmünd eine große Gruppe zu stellen.

Dieses Jahr war es extrem schwer, da wir durch kurzfristige krankheitsbedingte Ausfälle nur mit einer Rumpftruppe auftreten konnten. Mit 14 Feuerteufeln (2x kleine Trommel, 2x große Trommel, Becken, 9 Flöten - keine Lyra) versuchten wir trotzdem das Beste aus dem Tag zu machen und den Zuschauern die unter diesen Bedingungen bestmögliche Show zu bieten.

Auf Platz 80 liefen wird zudem recht weit hinten in der Aufstellung so waren wir irgendwie auch froh als wir um 16:15 auf dem Marktplatz die Instrumente ablegen konnten.

Die Leitung dieses "Rumpfzuges" musste Hansi Weisel übernehmen, da Stabführer Bernd Adrian an den Becken tätig war. So leitet Hansi Weisel von der Ersten Reihe beim Flöten den Zug.

Eigentlich hatten wir uns den (vorläufigen) Abschied von Gmünd anders vorgestellt. Aber wie heißt es so schön: "s'Läba isch koi Schlotzer"!

Mit folgenden Auftritten in der Fasnet für 2016 planen wir derzeit:

Narrabaumstella und Dämmerumzug Fachsenfeld

Faschingsumzug Lauchheim

Spritzenball Königsbronn

Faschingsumzug Neuler

Faschingsumzug Ellwangen

Weitere Faschingsauftritte sind für 2016 derzeit noch nicht geplant, aber auch nicht ausgeschlossen!

Veranstaltungen