Flächenbrand (Waldbrand) Affalterried

(© )
Schadensereignis:
Eine außer Kontrolle geratene Reisigverbrennung rief am Donnerstagvormittag die Freiwillige Feuerwehr Aalen mit vier Einsatzfahrzeugen und 19 Mann auf den Plan. Wegen des starken Windes hatte der Brand auf das Jungholz einer Aufforstungsfläche übergegriffen.

Einsatzdaten:
Einsatznr.:
Datum / Zeit: 29.04.2010 / 09.58 Uhr Uhr
Einsatzart: Brandeinsatz (Fbi)
Einsatzort: Affalterried
Alarmschleife:
zus. Info: F BR2

Eingeleitete Maßnahmen / Einsatzverlauf:
Der stellvertretende Kommandant Stephan Stütz, als Zugführer vom Dienst, berichtet: „Wir wurden früh verständigt, waren relativ schnell vor Ort.“
Trotz der schwierigen Löschwasserversorgung konnte so ein Übergreifen auf das angrenzende Waldstück verhindert werden.

Das Feuer war um 10.58 Uhr gelöscht, um 13.27 Uhr kehrte die Brandwache in die Einsatzzentrale zurück.

Besondere Vorkommnisse:
Die Wehren schafften im Pendelverfahren Wasser von einem Hydranten in Affalterried an den Brandherd. Dabei fuhren die Tanklöschfahrzeuge im zeitlich versetzten Wechsel zwischen Wasserquelle und Brandort hin- und her. Insgesamt wurden rund 20 000 Liter Wasser zum Löschen benötigt.

Einheiten Feuerwehr Aalen:
Zugführer vom Dienst
1/11-1 : ELW 1 (ZvD)
1 Aalen 1/24-1 : TLF 24/50
1/44-1 : LF 16
5 Wasseralfingen / Hofen 5/45-1 : LF 16
5/44-1 : LF 16
Letzte Ablöscharbeiten

Downloads