Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Aalen Abt. Ebnat-Waldhausen

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Aalen Abt. Ebnat-Waldhausen wurden am Samstag, 28. Februar 2009 Manfred Klopfer als Abteilungskommandant und Volker Metzger sowie Markus Hutter als dessen Stellvertreter mit überwältigender Mehrheit in ihrem Amt bestätigt.

(© )
Die Versammlung konnte erst mit Verspätung beginnen, da die Mehrheit der Einsatzkräfte erst kurz vor deren Beginn von einem 6-stündigen Hochwassereinsatz in Aalen-Niesitz zurückkehrt war.

Abteilungskommandant Manfred Klopfer berichtete von 13 Einsätzen der Feuerwehrabteilung Ebnat-Waldhausen und 6 Einsätzen von zentralen Einheiten (Zugführerdienst, Ölspurfahrzeug) der Feuerwehr Aalen. Bei den Einsätzen der Feuerwehrabteilung verwies Klopfer speziell auf einige Verkehrsunfälle, die die Einsatzkräfte psychisch stärker belasteten. Hier mussten abgetrennte Gliedmaßen geborgen, tote PKW-Fahrer aus ihren Fahrzeugen befreit und deren Angehörige betreut werden.

Neben gesellschaftlichen Veranstaltungen absolviere die Einsatzabteilung in 2009 insgesamt 54 Übungen, die Altersabteilung traf sich zu 10 Veranstaltungen. Die Mannschafsstärke bezifferte Klopfer auf 46 aktive Mitglieder.

Jugendfeuerwehrwart Volker Metzger informierte über die vielfältigen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, deren Mitgliederstand trotz einer Vielzahl von Übertritten in die Einsatzabteilung stabil bleibe. Von einer ausgeglichenen Kameradschaftskasse berichtete Kassierer Timo Mayer.

Abteilungskommando im Amt bestätigt

Bei den anschließenden Wahlen wurden Manfred Klopfer als Abteilungskommandant und Volker Metzger sowie Markus Hutter als stv. Abteilungskommandanten mit überwältigender Mehrheit in ihrem Amt bestätigt. Als neue Mitglieder konnten Annika Gerstmeier, Carolin Klopfer, Kevin Ziebart, Manuel Pohl, Stefan Gentner und Tobias Lindner begrüßt werden. Annika Gerstmeier, Martin Bittlingmaier, Bernd Gentner und Kevin Ziebart wurden zur Feuerwehrfrau bzw. zum Feuerwehrmann ernannt. Bürgermeister Wolf-Dietrich Fehrenbacher, der am Nachmittag beim Hochwassereinsatz dabei war, lobte die Härtsfeldwehr als vorbildlich. Auf das Team der Abteilung Ebnat-Waldhausen könne man sich immer verlassen, lobte auch die SPD-Landtagsabgeordnete Ulla Haußmann. Ortsvorsteher Manfred Traub übernahm das Grußwort vonseiten der Ortsbezirke Ebnat und Waldhausen. Der stv. Kommandant der Gesamtwehr, Stefan Stütz, dankte für das große Engangement auf Gesamtwehrebene, Bodo Boch überbrachte die Grüße der Ebnater Vereinsfamilie.

Veranstaltungs-Highlights

Veranstaltungen