Kohlenstoffmonoxid-Austritt bei Dehnfugenbrand

Standard Bild Einsatz
(© Rolf Erhardt)
Schadensereignis:
Person leblos aufgefunden nach Schwelbrand in einer Dehnfuge
Einsatzdaten:
Einsatznr.: 321
Datum: 27.10.2016 08:37 Uhr
Einsatzart: Gefahrguteinsatz
Einsatzort: Hermelinstraße, Aalen
Alarmschleife: 909; 916; 972; 921
zus. Info: H GG 4

Eingeleitete Maßnahmen / Einsatzverlauf:
Der Rettungsdienst verständigte die Feuerwehr, da bei einer Reanimation das CO Warngerät im EKG Gerät auslöste. Danach brachte der Rettungsdienst die Person in Freie und nahm weitere Wiederbelebungsversuche vor. Die Feuerwehr unterstützte zunächst den Rettungsdienst und betreute die Angehörigen und Betroffenen. Bei der Erkundung war im Keller ein leichter Rauchgeschmack wahrnehmbar, dabei konnte ein Dehnfugenbrand festgestellt werden. Dazu mussten in der Wohnung mehrere Kontrollöffnungen geschaffen werden, um den Brand zu löschen. Gleichzeitig wurde die Dachhaut geöffnet, um Löschwasser in die Dehnfuge einzubringen.

Besondere Vorkommnisse:


Einheiten Feuerwehr Aalen:
Kommando 1/10-1 : KDOW
1 Aalen 1/19-1 : MTW (Sprint.)
1/19-2 : MTW (Vito)
1/24-1 : TLF 24/50
1/33-1 : DLK 23/12
1/44-1 : LF 16
1/52-1 : RW
1/56-1 : GW-A
1/91-1 : ABC Erk Fz
2 Dewangen 2/19-1 : MTW
2/23-1 : TLF 16
3 Ebnat / Waldhausen 3/19-1 : MTW

Bericht der Schwäpo

Bericht der Schwäbischen Zeitung