Übung der Abteilung Aalen auf "Baustahl Gelände"

Die Abteilung Aalen führte auf dem Gelände des ehemaligen Baustahlwerkes eine interessante Übung mit zwei Zügen an zwei völlig voneinander getrennten Einsatzstellen durch.

(© )
Die erste Lage stellte einen Verkehrsunfall dar, bei dem ein PKW in eine Baugrube gestürzt war. Das Szenario war in einer Halle dargestellt, in der ein PKW in eine Rohrgrube mittels des Hallenkranes "versenkt" wurde. Die drei verunfallten Patienten wurden durch Dummies dargestellt. Zwei Patienten befanden sich noch eingeschlossen im Fahrzeug, ein weiterer Patient war unter dem Fahrzeug in der Grube eingeklemmt. Als Einsatzmittel standen der VRW, das LF16/12 und der RW2 zur Verfügung, wobei dieser während der Rettung zur zweiten Einsatzstelle abgezogen werden musste. Nach der Lageerkundung und Feststellung der Vitalfunktion der Patienten wurde das Fahrzeug mittels Keilen unterbaut und damit auch die Person im Graben stabilisiert. Anschließend wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät die Heckklappe, Rückenlehne und Sitzbank entfernt und die Personen im Fahrzeuginnenraum durch die geschaffene Öffnung gerettet. Die Person in der Grube wurde nach Abstützen des PKW mittels Luftheber befreit und durch einen unterirdischen Rohrgraben mit einem Rettungstuch gerettet.

Einsatzstelle 2: Gefahrgutunfall

Für die zweite Lage war die Annahme ein Gefahrgutunfall. Als Einsatzort wurde dafür ein Gefahrstofflager eines Unternehmens angenommen. Bei einer Tankbefüllung wurde im Vorratslagerraum ein Rohrflansch abgerissen. Dadurch wurde die Sicherheitswanne mit ca. 5000 Liter einer brennbaren Flüssigkeit der Gefahrklasse AI gefüllt. Als Einsatzmittel standen dem Zug das LF8/6, das TLF 24/50, das LF16-TS sowie der RW2 zur Verfügung. Folgende Übungsziele konnten erreicht werden: Festlegung der Absperrgrenzen, Messtechnik und Explosionsschutz, Atemschutz und besondere Schutzausrüstung, Schaumeinsatz, Be- und Entlüftung, Auffangen, sowie Umfüllen mit Gefahrgutumfüllpumpe. Anzumerken ist, dass das Gelände des ehemaligen Baustahlwerkes ein für die Feuerwehr Aalen überaus vielseitiges Übungsobjekt darstellt. Unser Dank gilt daher der Objektverwaltung und wir hoffen noch lange, auf dem Gelände und in den Gebäuden unsere Übungen durchführen zu können.

Veranstaltungs-Highlights

Veranstaltungen