Abteilung Wasseralfingen / Hofen

Herzlich Willkommen in der Abteilung Wasseralfingen / Hofen!

Feuerwache 5 - Wasseralfingen / Hofen (© )

Wache 5 der Feuerwehr Aalen

Das Einsatzgebiet der Abteilung Wasseralfingen / Hofen umfasst insgesamt ca. 2860 Hektar Land mit ca. 14000 Einwohnern, es erstreckt sich über die beiden Stadtbezirke Wasseralfingen mit den Teilorten Affalterried, Heisenberg, Onatsfeld, Röthardt, Treppach und Weidenfeld, sowie dem Stadtbezirk Hofen mit seinen Teilorten Attenhofen, Fürsitz, Goldshöfe, Heimatsmühle, Oberalfingen und Wagenrain.

Gefahrenschwerpunkte

Die Umgehungsstrasse B29 mit dem Rombachtunnel, das Berufsschulzentrum im Weidenfeld, das Altersheim „Marienhöhe“ und die im Umfeld liegenden Aussiedlerhöfe mit den großen Waldgebieten bilden die Gefahrenschwerpunkte im Ausrückebezirk der Abteilung.

Abteilungskommandant:  stellv. Abteilungskommandant:   stellv. Abteilungskommandant:

Michael Wörz                       Hermann Waibel                            Thomas Scherer

07361/79690                         07361/79388                                     016091397642

Brückenfest 2016

Feuerwehr Aalen
Feuerwehr Aalen - Abteilung Wasseralfingen (© Feuerwehr Aalen - Abteilung Wasseralfingen)

Am 13. und 14. August 2016 findet unser diesjähriges Brückenfest mit Livemusik am Gerätehaus in Wasseralfigen statt. Außerdem erwarten Sie am Sonntag spannende Vorführungen

+++ Aktuell +++

Überschwemmung vor dem Gerätehaus (© Schwäbische Post )

Am Sonntag den 29.05.2016 sorgte ein Unwetter für eine Sturzflut über dem Gebiet von Wasseralfigen. Dabei wurden einige Keller, sowie Straßen und Unterführungen überflutet. Die Abteilung Wasseralfigen/Hofen war hier in voller Mannschafts- und Fahrzeugstärke unterwegs, um die dadurch entstandenen Schäden zu beseitigen. Unterstützt wurde die Abteilung Wasseralfigen/Hofen, durch die Abteilungen Aalen, Unterkochen, Dewangen, Fachsenfeld und Ebnat/Waldhausen, sowie durch das technische Hilfswerk Aalen. In den folgenden Tagen mussten immer noch weitere Schäden beseitigt werden, sodass aufgrund des Unwetters im gesamten Stadtgebiet über 130 Einsätze abgearbeitet werden mussten. Da die Zufahrt zum Gerätehaus ebenfalls überschwemmt wurde, mussten hier erst einmal die Abwasserschächte geöffnet werden, damit eine Ausfahrt aus dem Gerätehaus möglich war.

(© Thomas Kreuzer)

Veranstaltungen