Feuerwehr-Übung auf dem Union-Gelände

Die Feuerwehr Aalen hat gemeinsam mit dem DRK Aalen mit Schnelligkeit und Präzision am vergangenen Mittwochabend auf dem ehemaligen Union-Areal den Ernstfall geprobt.

Feuerwehr-Übung auf dem Union-Gelände am 21.6.2017
Feuerwehr-Übung auf dem Union-Gelände am 21.6.2017 (© Manuela Rathgeb, Landratsamt Ostalbkreis)

Im Rahmen der Übung brach im Untergeschoss ein fiktiver Brand aus und Rauchschwaden breiteten sich über das Treppenhaus nach oben aus. Die Feuerwehr musste mit Atemschutzgeräten in die oberen Geschosse vordringen und die Personenrettung über die Drehleiter einleiten. Über eine Tauchpumpe im Kocher wurden parallel Löscharbeiten durchgeführt. Abteilungskommandant Frank Brucker war mit dem Verlauf und dem Ergebnis der Übung voll zufrieden. Die Übung verfolgte die folgenden Ziele: rasche Bildung von Einsatzabschnitten, koordiniertes Absuchen des Gebäudes, Kommunikation der Führungskräfte und die kontrollierte Rauchfreimachung.

Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle, der neben Landrat Klaus Pavel, Kreisbrandmeister Otto Feil und zahlreichen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Übung gespannt verfolgte, lobte den vorbildlichen Übungsverlauf und attestierte der Aalener Feuerwehr, für den Ernstfall bestens gerüstet zu sein.

Feuerwehr-Übung auf dem Union-Gelände am 21.6.2017
Feuerwehr-Übung auf dem Union-Gelände am 21.6.2017 (© Manuela Rathgeb, Landratsamt Ostalbkreis)
© Stadt Aalen, 26.06.2017

Veranstaltungen