Neue Drehleiter offiziell übergeben

Am Mittwoch, 28. September 2011 wurde die zweite Drehleiter der Feuerwehr Aalen offiziell seiner Bestimmung übergeben. Dekan Dr. Pius Angstenberger nahm die Weihe vor und bat für den Schutz der Floriansjünger im Dienste am Nächsten.

(© )
Oberbürgermeister Martin Gerlach übergab die Fahrzeugschlüssel an Kai Niedziella und Abteilungskommandant Frank Brucker. Er betonte, das größere Fahrzeug sei Konsequenz einer florierenden Stadt mit größeren Gebäuden.

Die Kosten des Fahrzeugs belaufen sich auf rund 540.000 Euro, das Land gewährt einen Zuschuss von 239.000 Euro. Der Rettungskorb hat eine Tragfähigkeit von bis zu 400 Kilogramm.

Der Spielmannszug der Feuerwehr Aalen umrahmte die Zeremonie musikalisch.
Das neue Fahrzeug mit Drehleiter

Hintergrund

Die Stadt hält bereits eine im Jahr 1993 angeschaffte Drehleiter vor. Eine Drehleiter ist ein Feuerwehrfahrzeug, dass vorrangig zum Retten von Menschen aus größeren Höhen und zur Brandbekämpfung dient. Sie kann auch bedingt für die technische Hilfeleistung eingesetzt werden. Sie besteht aus einem Fahrgestell, dem Aufbau und einem kraftbetätigtem Ausleger in Form einer Leiter mit Korb. Aufgrund des fortgeschrittenen Alters der jetzigen Drehleiter ist mit vermehrten Ausfällen wegen Reparatur- und Wartungsarbeiten zu rechnen. In diesem und letztem Jahr gab es bereits einen Beinaheunfall und mehrere Ausfälle durch technische Mängel. Auch die demografische Entwicklung der Bevölkerung, durch mehr ältere und übergewichtige Mitbürger, macht die Menschenrettung über tragbare Leitern, z.B. der dreiteiligen Schiebleiter fraglich. Die jetzige Drehleiter deckt nicht nur das Stadtgebiet Aalen mit seinen 167 Quadratkilometern, sondern auch die benachbarten Städte und Gemeinden ab. Aus diesen Gründen war die Anschaffung einer zweiten Drehleiter erforderlich, wodurch die Mindestlaufzeiten beider Fahrzeug verlängert werden sollen. So soll sichergestellt werden, dass bei technischen Ausfällen, Doppeleinsätzen und größeren Schadensfällen geeignetes Gerät zur Menschenrettung und Brandbekämpfung zur Verfügung steht.

Veranstaltungen