1 / x

Die Grundsätze zum Erwerb der Leistungsabzeichen wurden im Jahr 1963 erstmals festgelegt. 1975, 1989 und 2002 wurden überarbeitete Fassungen herausgegeben. Seit 2002 haben sich die Rahmenbedingungen für die Ausbildung und den Einsatz der Feuerwehren wiederum in einigen Punkten geändert. Eine Anpassung der Richtlinien im Jahre 2006 wurde deshalb notwendig. Bei den Abnahmen der Leistungsübungen des Jahres 2006 hat sich gezeigt, dass kleine Korrekturen bei den Zeitvorgaben in der Leistungsstufe „Bronze", sowie bei der Leistungsstufe „Silber" erforderlich waren. Auch haben sich mit der Einführung der Feuerwehr-Dienstvorschrift 1 „Grundtätigkeiten - Lösch- und Hilfeleistungs-einsatz" im Januar 2007 die Rahmenbedingungen für die Ausbildung und den Einsatz der Feuerwehren erneut in verschiedenen Punkten geändert. Dies führte dazu, dass in den Leistungsstufen „Bronze" und „Gold" die Übungen bei der Menschenrettung über tragbare Leitern noch einmal überarbeitet werden musste.
Die Ausbildung hat mit den Feuerwehr-Dienstvorschriften und dem Lernzielkatalog für die freiwilligen Feuerwehren, den Regelungen für die Standortausbildung und der Verwaltungsvorschrift - Feuerwehrausbildung ein sicheres Fundament. Die Fortbildung in den Feuerwehren baut hierauf auf und ergänzt sie. Die Leistungsübungen sind ein wichtiger Teil der Fortbildung. Sie dienen im Besonderen dazu, durch intensives Training die notwendige Sicherheit im Einsatz zu erlangen.
Orientiert an der Vielfalt heutiger Schadenereignisse sollen Leistungsübungen das Einsatzgeschehen möglichst praxis-nah darstellen und an den Übenden Anforderungen stellen, wie sie täglich im Einsatz angetroffen werden. Dazu gehört das Tragen von Atemschutzgeräten und der Umgang mit dem Führungsmittel Funk. Ebenso zwingend ist es, der Tatsache Rechnung zu tragen, dass heute rund 70 Prozent der Einsätze der Technischen Hilfeleistung zuzuordnen sind.
Die Gemeindefeuerwehren wurden in den zurückliegenden Jahren für die derzeitige Aufgabenerledigung ausgestattet. In der Regel ist deshalb die für die Leistungsübungen notwendige technische Ausstattung in den Gemeindefeuerwehren vorhanden.
Die neu gefassten Richtlinien zum Erwerb der Feuerwehr-Leistungsabzeichen sollen den Feuerwehren helfen, sich auf heutige Anforderungen im Einsatz vorzubereiten.


Stand: Januar 2017

@ Dr. Karsten Homrighausen, Landesbranddirektor
Innenministerium Baden-Württemberg

Mehr dazu lesen
Auf dem Bild ist der Gottesdienst anlässlich des Gedenktags an den Feuerwehr-Schutzpatron Sankt Florian in der Herz-Jesu-Kirche in Fachsenfeld zu sehen

Rund 200 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Aalen sowie von weiteren Abteilungen aus dem ganzen Ostalbkreis kamen am Mittwoch, 4. Mai in der Herz-Jesu-Kirche in Fachsenfeld zusammen, um gemeinsam ...

Mehr dazu lesen
Auf dem Bild ist ein Symbolbild für die Jahresstatistik der Feuerwehren 2021 zu sehen.

Zu insgesamt 151.946 Einsätzen wurden die baden-württembergischen Feuerwehren im Jahr 2021 alarmiert, also statistisch gesehen alle dreieinhalb Minuten einmal. Das zeigt die jetzt veröffentlichte Feuerwehrstatistik unseres Ministeriums des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen.

Mehr dazu lesen

Die Teilnehmer der Grundausbildung (Truppmann Teil 1) von der Feuerwehr Aalen.

Mehr dazu lesen

15 Jahre lang Kreisbrandmeister: Otto Feil kennt alle Feuerwehren im Kreis und schätzt die Vielfalt der Menschen auf der Ostalb.

Mehr dazu lesen
Einsätze
Alle Einsätze